This job listing has expired and may no longer be relevant!

HauptreferentIn (m/w/d) Abteilung IV/9

Bundesministerium Inneres <1y Entry Level  Wien, Wien, Österreich 20 Jul 2020

Job Description

Im Bundesministerium für Inneres, Abteilung IV/9 – Register und Registerservices, gelangt gemäß Ausschreibungsgesetz 1989 die Funktion eines/r

juristische/n Hauptreferenten/in (A1/2 bzw. v1/2) (m/w/d)

ehestmöglich zur Besetzung.

Grunddaten: 

  • Wertigkeit/Einstufung:A1/2 bzw v1/2
  • Dienststelle:BM f. Inneres
  • Dienstort:Wien
  • Vertragsart:Unbefristet
  • Beschäftigungsausmaß:Vollzeit
  • Beginn der Tätigkeit:ehestmöglich
  • Ende der Bewerbungsfrist:06.08.2020
  • Monatsentgelt/bezug mindestens:A1/2 € 2.903,30 brutto bzw. v1/2 € 3.422,90 brutto
  • Referenzcode:BMI-20-0495

Aufgaben und Tätigkeiten: 

  • Erarbeitung und Mitwirkung von Verwaltungsübereinkommen und Verträgen
  • Analyse und Erstellung einschlägiger rechtlicher Expertisen in Belangen des E-Governments (Register und Registerservices sowie E-Governmentsupport)
  • Mitarbeit in der strategischen Planung, organisatorische Betreuung von Anwendungen, Erstellung von Analysen und Lösungsansätzen für das Management, Bereitstellung von Statistiken etc.
  • Mitarbeit bei datenschutzrechtlichen Problemstellungen des Innenressorts, Abstimmung mit den zuständigen Stellen etc.
  • Fachliche Unterweisung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Erfordernisse: 

  • Österreichische Staatsbürgerschaft
  • Erfüllung der allgemeinen Ernennungserfordernisse im Sinne des Beamten-Dienstrechtsgesetzes 1979 bzw. der Aufnahmekriterien des Vertragsbedienstetengesetzes 1948
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechtswissenschaften
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich Datenschutz und E-Government sowie der Datensicherheitsmaßnahmen (DATA-BREACH, Protokollierungsangelegenheiten, Portalverbund etc.)
  • Fundierte Kenntnisse der für den Bereich der öffentlichen Verwaltung geltenden Organisations- und Verfahrensvorschriften sowie des Behördenaufbaus
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gutes IT-Wissen
  • Fähigkeit, komplexe Strukturen und Arbeitsabläufe zu erfassen, zu analysieren und Lösungsvorschläge auszuarbeiten
  • Bereitschaft zu Mehrdienstleistungen und (Auslands-) Dienstreisen
  • Einverständniserklärung zur Sicherheitsüberprüfung gem. § 55 ff SPG

Gleichbehandlungsklausel: 

Der Bund ist bemüht, den Anteil von Frauen zu erhöhen und lädt daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung ein. Nach § 11b bzw. § 11c des Bundes-Gleichbehandlungsgesetzes werden unter den dort angeführten Voraussetzungen Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Bewerber, bei der Aufnahme in den Bundesdienst bzw. bei der Betrauung mit der Funktion bevorzugt.

Bewerbungsunterlagen, Verfahren und Sonstiges: 

Der Monatsbezug (A1/2) bzw. das Monatsentgelt (v1/2) beträgt € 2.903,30 brutto bzw. € 3.422,90 brutto (jeweils erste Gehalts-/Entlohnungsstufe). Während der Ausbildungsphase ist der Monatsbezug bzw. das Monatsentgelt niedriger.

Unterabschnitt C des Ausschreibungsgesetzes (Aufnahmeverfahren mit Aufnahmegespräch) findet Anwendung. Für allfällige aus dem Bewerbungsverfahren entstehende Kosten wird kein Ersatz geleistet.

Kontaktinformation: 

Interessentinnen und Interessenten um die Betrauung mit der bezeichneten Funktion werden eingeladen, sich beim Leiter der Abteilung IV/9 (E-Mail: bmi-iv-9@bmi.gv.at) schriftlich unter Anführung der Gründe, die sie für die Bekleidung dieser Funktion als geeignet erscheinen lassen, zu bewerben. Dieser Bewerbung ist ein aktueller Lebenslauf beizulegen. Nur auf diesem Wege rechtzeitig eingelangte Bewerbungen können berücksichtigt werden.


Bitte vergessen Sie nicht, bei Ihrer Bewerbung politjobs.at zu erwähnen!